Infektionen vorbeugen

Vaginalinfekten vorbeugen

Unser Körper reagiert auf äußere Einwirkungen wie Stress, Körperabwehr-schwächende Medikamente (z.B. Antibiotika, Immunsuppressiva wie Kortison etc.) oder auch psychische Belastung. Auch Hormonschwankungen beeinflussen unser Wohlbefinden und können ebenfalls zu einer Veränderung des Vaginalmilieus führen. Nicht immer haben wir es in der Hand, für ein ausgewogenes Leben zu sorgen. Es gibt jedoch verschiedene einfache Maßnahmen, mit denen Sie Ihre Gesundheit schützen und Ihr Immunsystem unterstützen können.

Im Folgenden finden Sie einige hilfreiche Tipps, um das natürliche Intimmilieu Ihres Körpers zu schützen und zu unterstützen.

Intimhygiene

  • Zu viel des Guten ist hier eher schädlich: Benutzen Sie möglichst keine aggressiven, stark duftenden Waschlotionen. Waschen Sie den Intimbereich mit lauwarmem Wasser und gegebenenfalls zusätzlich mit einer pH-neutralen Seife oder noch besser mit Produkten, die einen sauren pH-Wert haben.Nach dem Waschen sollten Sie sich gut abtrocknen. Pilze lieben es feucht und warm!
  • Wechseln Sie regelmäßig Tampons und Binden.

Kleidung

  • Tragen Sie atmungsaktive Stoffe, also Unterwäsche aus Baumwolle bzw. Naturfasern (waschbar bei 60° C).
  • Die Unterwäsche sollten Sie selbstverständlich täglich wechseln, nicht nur bei einer akuten Infektion.
  • Achten Sie auf nicht zu eng anliegende Kleidung.
  • Bei einer akuten Pilzinfektion sollten Sie die Handtücher täglich wechseln (und evtl. ein Pilzsporen abtötendes Zusatzwaschmittel verwenden).

Freizeit

  • Nach dem Schwimmen den Badeanzug nicht am Körper trocknen lassen.
  • Falls Sie Ihre Tage haben, sollten Sie nach dem Schwimmen den Tampon wechseln.
  • Meiden Sie Whirlpools.
  • In der Sauna sollten Sie immer ein eigenes Handtuch auf die Bank legen.

Ernährung

  • Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung! Diese trägt dazu bei, Ihre natürlichen Abwehrkräfte zu stärken.

Psyche

  • Vermeiden oder reduzieren Sie Stress und sorgen Sie für regelmäßige Entspannung. Geeignet hierfür sind beispielsweise Yoga, Meditation oder spazieren gehen.
Inhalt
Wissenswertes

Aufbau der Vaginalflora

Die gesunde Vagina ist durchaus nicht keimfrei, besitzt aber eine natürliche Schutzfunktion. Unerlässlich für dieses Gleichgewicht ist ein saures Milieu in dem schädliche Pilze und Bakterien nicht leben können.

Weiterlesen
Produktinfo

Mit natürlichen Milchsäurebakterien

Durch die lokale Gabe lebender Milchsäurebakterien in Form von Vagiflor® Ihre Vaginalflora stabilisieren und regenerieren: Anwendung und Inhaltsstoffe auf einen Blick.

Weiterlesen