Anwendungsgebiete

Wenn das vaginale Gleichgewicht gestört ist

Stress, schlechte Ernährung, hormonelle Schwankungen oder eine geschwächte Körperabwehr können das natürliche Gleichgewicht der Vaginalflora stören. Mit Milchsäurebakterien können Sie den Wiederaufbau Ihres gesunden Vaginalmilieus unterstützen und die Wiederherstellung des natürlichen pH-Wertes beschleunigen.

Unser Körper reagiert sehr empfindlich auf äußere Einflüsse und das natürliche Gleichgewicht der Vaginalflora kann leicht gestört werden. Die daraus entstehenden Beschwerden beeinträchtigen das körperliche und seelische Wohlbefinden und belasten nicht selten die Sexualität in der Partnerschaft. Auch eine Behandlung mit Antibiotika kann dazu führen, dass die „guten“ Bakterien, die Milchsäurebakterien, abgetötet werden und somit die natürliche Abwehr gestört ist. Pilze und krankmachende Bakterien vermehren sich. Dies kann zu Symptomen wie Juckreiz, Brennen, Ausfluss oder Schmerzen beim Wasserlassen führen.

Wie lässt sich das Vaginalmilieu sanieren, wenn der pH-Wert zu hoch ist? Ganz einfach: Sie können durch die lokale Gabe lebender Milchsäurebakterien in Form von Vagiflor® Ihre Vaginalflora stabilisieren und regenerieren.

Mit natürlichen Milchsäurebakterien die Vaginalflora wiederherstellen

Wenn der pH-Wert der Scheide erhöht ist, helfen lebende Milchsäurebakterien in Form von Vagiflor® Zäpfchen, die gesunde Vaginalflora wiederherzustellen. Wenn sich bereits eine bakterielle Scheidenentzündung entwickelt hat, muss antibiotisch behandelt werden. Doch auch nach einer antibiotischen Behandlung ist eine Kur mit Vagiflor® anzuraten, denn die Antibiotika zerstören zwar die schädlichen Bakterien, machen aber leider auch vor den „guten“ Bakterien nicht halt.

Sie können den Wiederaufbau Ihrer gesunden Intimflora unterstützen, indem Sie im Anschluss an eine solche Behandlung  einige Tage lang Vagiflor® Zäpfchen anwenden und so die Wiederherstellung des natürlichen sauren pH-Wertes beschleunigen. Durch die Zäpfchen werden neue milchsäureproduzierende Keime in den Intimbereich eingebracht und der physiologische und damit gesunde pH-Wert kann wieder hergestellt werden.

Anwendung

Vagiflor® Zäpfchen werden am besten abends vor dem Schlafengehen tief in die Scheide eingeführt. Während der üblichen Anwendungsdauer von 6 Tagen kann Vagiflor® ohne Wirkungsverlust bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Zur Daueraufbewahrung muss die Packung im Kühlschrank aufbewahrt werden, damit die natürlichen Milchsäurebakterien vollständig erhalten bleiben. Weitere Informationen finden Sie unter Produktinfo.

Inhalt
Schwangerschaft

Genießen Sie unbeschwerte Vorfreude

Ein Kind wächst heran – das Immunsystem der werdenden Mama arbeitet nun für zwei. Eine gesunde und ausgeglichene Intimflora senkt das Infektionsrisiko für Sie und Ihr Kind.

Weiterlesen
Anwendungsgebiete

Vorbeugung der bakteriellen Vaginose

Die bakterielle Vaginose wird oft als bakterielle Infektion bezeichnet. Tatsächlich handelt es sich um ein Ungleichgewicht (Dysbiose, Dysbakterie) der natürlich vorkommenden Bakterien der Vagina. Milchsäurebakterien können dabei helfen, dieses Gleichgewicht wieder herzustellen.

Weiterlesen